Juniorinnen I | Aufstieg Bezirksoberliga


Juniorinnen I, die Erfolgsgeschichte geht 2019 in die 3. Runde

Die neu formierte Juniorinnenmannschaft aus 2016 schafft nach Aufstieg 2017 ( Tabellenplatz 1 in der Bezirksklasse), auch in 2018 den direkten Aufstieg (Tabellenplatz 1 in der Bezirksliga) und spielt 2019 in der Bezirksoberliga. Für 2019 heißt das neue Ziel jetzt Aufstieg in die Verbandsliga.

Optimal motiviert ging es nach erfolgreichen Vereinsmeisterschaften im September, Winterbezirksmeisterschaften und guter Vorbereitung im Winter durch unseren Trainer Uwe Allgaier Anfang Juni in die ersten Verbandsspiele. Das Losglück war bei der Gruppenauslosung nicht auf unserer Seite, und so mussten wir in der stärksten Gruppe in der Bezirksliga antreten, in der wir auf starke Mannschaften wie den TC Markwasen Reutlingen und auch wieder auf den TA TSV Betzingen (der am grünen Tisch es auch noch in die Bezirksliga schaffte) wie im Jahr zuvor trafen.

Trainiert wurde auf Sand seit April in kleinen Gruppen, Einzeltrainings und im quasi “Juniorinnenmannschaftstraing“ immer Dienstags von 17:30-19:30.

Womit wir vor der Verbandsrunde nicht rechnen konnten, dass wir kein einziges Mal mit den sechs besten Juniorinnen auf dem Platz standen und insgesamt 9 Spielerinnen einsetzen mussten bis zurück auf Rang 11. Schule, Schüleraustausche, Konfirmationen, Firmungen, Musikauftritte, Verletzungen, Freunde /innen und auch spontane Absagen machten es der Mannschaftsführerin nicht immer leicht die Aufstellung für die Spieltage zusammenzustellen. Da steckt noch Potential nach oben drin. 2019 werden wir aber auf jeden Fall verstärkt, auch mit Neuzugängen, die Aufgabe angehen, warten doch in der Bezirksoberliga große Vereine und Mannschaften wie Plochingen, Pliezhausen, Weilheim oder Kirchheim auf uns.

Unser 1. Auswärtsspiel führte uns zu dem Mitfavoriten TC Markwasen Reutlingen wo wir eine schmerzliche Niederlage für den weiteren Verlauf der Saison erlitten. Waren wir doch so knapp am Sieg dran. Leider gingen die beiden Matchtiebreaks der Geschwister Schwabe an den Gegner, so dass es am Schluss 5:4 gegen uns stand. Jetzt war klar die restlichen Spiele mussten gewonnen werden, wobei der Aufstieg aus eigener Kraft nicht mehr möglich war. Der erste Grundstock lieferten wir mit einem souveränen 9:0 Sieg gegen den TA SV Ohmenhausen. Zeitgleich verlor Reutlingen mit 4:5 gegen den TA TSV Betzingen –-> wir waren wieder im Rennen !!!.

Zum wichtigsten Entscheidungsspiel wurde dieses Jahr unser Heimspiel gegen Betzingen. Betzingen in dem Wissen, dass ein Sieg gegen den ETVN für Sie die Meisterschaft bedeuten würde traten in Bestbesetzung an Wir wiederrum, mussten bei diesem Spiel auf unsere Nummer 1 Jasmin verzichten und waren somit diesmal die Herausforderinnen. Mit einer tollen Mannschaftsleistung schafften wir den wichtigen 5:4 Erfolg und gaben dabei noch 2 Matches im Tiebreak ab was für die Bilanz sehr ärgerlich war und uns am letzten Spieltag noch etwas zittern lies.

Das letzte Heimspiel bestritten wir gegen den TC Dettingen, der bisher nur gegen Ohmenhausen zu 3 Matchgewinnen kam. Ziel war es da natürlich mit 9:0 zu gewinnen und den Sack zuzumachen. Aber wieder hatten wir mit Problemen in der Mannschaftsaufstellung zu kämpfen, Gina war auf Englandaustausch, Kathi auf Konfi-Wochenende und Jasmin verletzt. Bis kurz vor Spielbeginn am Samstag war die Aufstellung vom ETV noch offen, da keine Alternativen vorhanden und die Juniorinnen II an diesem Tag auch noch spielten, musste Jasmin trotz Verletzung ran. Trotz Handicap gewann Sie Ihr Einzel mit 6:0 und 6:1, auch die restlichen Spiele wurden an diesem Heimspieltag hoch gewonnen, obwohl es Christina in Ihrem Einzel mal wieder spannend machte und dann im Matchtiebreak doch verdient mit 10:3 gewann.

Noch mussten wir aber auf die restlichen Ergebnisse warten, gingen wir doch davon aus dass wir zusammen mit Betzingen und Reutlingen punktgleich vorne lagen. Nachdem dann am Sonntag auch Ohmenhausen Ihren Spielbericht online stellte - war es klar, „ and the winner 2018 is ETVN“ --wir waren Tabellenführer mit 2 Matches, 4 Sätzen und 9 Spielen vor dem TA TSV Betzingen.

Es spielten: Jasmin Siegler, Christina Taflanidou, Rosa Burkhardt, Gina-Maureen Koch, Evi Valsamas, Kathi und Nina Schwabe, Lea Gutekunst und Clara Schaal.


39 Ansichten

© by ETV Nürtingen e.V.

Telefon: 07022 952060 
E-Mail: info@etv-nuertingen.com
  • b-facebook